Digitalisierung und räumliche Entwicklung

tripango Regio

Projektsteckbrief

Klaus Meffert
Einreicher:
  • Klaus Meffert
  • Diplom-Informatiker
  • Gestartet:
  • Projektdauer:
    6 Monate
  • Projektverantwortlicher:
    wird von PERFORM ausgefüllt
  • Geschätzte Kosten:
  • Benötigte Unterstützer:
    Politik, Verbände, regionale Institutionen
Status

Das Portal tripango Regio hilft Städten und Gemeinden, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen interaktiv und modern zu vermarkten - zum Beispiel mit 360-Grad-Rundgängen und Audioguides. Zudem schlägt es Nutzern Tagesausflüge vor, die zu ihren Interessen passen. Regionale Unternehmen können sich dort mit ihrer digitalen Visitenkarte präsentieren, vernetzen und offene Stellen platzieren.

Ziel des Projektes

Die Metropolregion Frankfurt Rhein-Main wird in Hinblick auf die Region selbst, aber auch auf Städte & Gemeinden sowie einzelne Sehenswürdigkeiten und Unternehmen zum Nutzen für alle perfekt dargestellt.
Dazu: Integration von Ausflugsplaner, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, regionalen Händlern und Unternehmen, Stellenmarkt und regionalen Online Shops auf einer Plattform namens tripango Regio.
In Konsequenz bedeutet tripango Regio: Ablösen von statischen PDFs, Webseiten und hübschen, aber oft nicht zielführenden und nie personalisierbaren gedruckten Prospekten und Reiseführern durch eine digitale Lösung mit Intelligenz (Sightseeing/Ausflugsplaner-Komponente) und Regionalität (Händler, Unternehmen, Mehrwertdienste für die Region).
Wir werden bis Mitte Juni 2017 einen Prototypen für tripango Regio fertig haben.

Zielgruppe
  • Unternehmen
  • Bürger
  • Verbände
  • regionale Institutionen
Ausgangslage

Der weltweit einmalige Ausflugsplaner tripango ist seit Anfang 2017 auf dem Markt und wird u.a. von der Stadt Gießen bereits eingesetzt. Ein vollwertiges Redaktionssystem samt Upload-Möglichkeit für Bilder existiert.
Für zahlreiche deutsche Städte sind einige tausend Sehenswürdigkeiten gepflegt, für die Städte Gießen und Nidda in perfekter Datenqualität (Bild, Text, Rundgänge, Audioguides, Klassifizierung, Aufenthaltsdauern).

Projektbeschreibung

Erweitern von tripango um Regionalfunktionalitäten. Notwendige Aktivitäten sind:
1) Einstieg über Regionalkarte, die die Metropolregion darstellt (schon in Arbeit)
2) Stellenmarkt für regionale Klein- und Kleinstunternehmen und Bewerber integrieren sowie weitere sinnvolle Mehrwertdienste
3) Händlersuche und -anzeige integrieren
4) Veranstaltungen integrieren
5) Eine Ausprägung für die Region (alle Städte gleichberechtigt), eine Ausprägung für Städte (eine Stadt bevorzugt, alle anderen sekundär, schon in Arbeit), eine (gemeinsame) Ausprägung für Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Unternehmen (eine Attraktion, Veranstaltung oder Unternehmen bevorzugt): Stadtausprägung geeignet für die Integration in Webseiten der jeweiligen Städten, Ausprägung für Sehenswürdigkeiten/Veranstaltungen/Unternehmen geeignet für Integration in jeweilige Webseite zur Sehenswürdigkeit/Veranstaltung/Unternehmen

Umsetzung durch

Meilensteine / Zeitplan

  • Günter Blickhan

    Günter Blickhan | 04.09.2017 23:51

    Region wächst zusammen

    Mit diesem Projekt wächst die Metropolregion Frankfurt Rhein-Main virtuell und real zusammen